Berufsausbildung

Wer sPrüfungeine Zukunft sichern und im Berufsleben erfolgreich sein möchte, benötigt eine gute Berufsausbildung wie die von keskonattend. In der Regel dauert eine Ausbildung drei Jahre und wird im sogenannten Dualen System durchgeführt. Das bedeutet, die praktischen Kenntnisse und Qualifikationen erwirbt man in einem Betrieb oder einer Lehrwerkstätte, die theoretischen Grundlagen werden dem Auszubildenden in der Berufsschule vermittelt. Oftmals wird die betriebliche Ausbildung durch überbetriebliche Lehrgänge und/oder zusätzliche Qualifikationsangebote (franz. le site keskonattend.com) ergänzt.

Am Ende der Ausbildung steht die Ausbildungsabschlussprüfung

Eine weitere Möglichkeit der Berufsausbildung ist die schulische
Ausbildung. Sie erfolgt vollzeitschulisch an berufsbildenden Schulen oder Kollegschulen. In der Regel gehören zu dieser Form der Ausbildung angeleitete Praktika und/oder Anerkennungspraktika.

Diese werden je nach Beruf in verschiedenen Betrieben oder Institutionen (z. B. Kindergärten) absolviert. Außerdem haben die Auszubildenden die Möglichkeit der Doppel-Qualifizierung. Das bedeutet, diese Ausbildungen können mit dem Zeugnis der Fachoberschulreife (FOR; Mittlere Reife), Fachhochschulreife, der fachgebundenen Hochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) verbunden werden. Häufig wird diese Möglichkeit vor allem in kaufmännischen sowie in sozialpädagogisch und medientechnisch orientierten Ausbildungsgängen wahrgenommen.

Berufsausbildung bei keskonattend – staatlich anerkannt

Für jeden staatlich anerkannten Ausbildungsberuf (zurzeit gibt es in Deutschland über 350) gibt es unterschiedliche Ausbildungsordnungen. Sie dienen deutschlandweit als rechtliche Grundlage für die einheitliche Durchführung der betrieblichen Ausbildung. Auch die Ausbildungsdauer für den jeweiligen Beruf ist in der Ausbildungsordnung gesetzlich festgelegt. Da sich die Qualifikationsanforderungen an Fachkräfte immer wieder verändern, müssen die Ausbildungsordnungen bestehender Berufe stetig überarbeitet werden bzw. neue Tätigkeitsfelder erschlossen werden, wodurch neue Ausbildungsberufe entstehen. In bundeseinheitlichen Rahmenlehrplänen sind die Inhalte der theoretischen Berufsausbildung festgelegt. Neben Allgemeinwissen werden den Auszubildenden vor allem berufstheoretische und fachspezifische Kenntnisse vermittelt.

Informationen für die Berufsausbildung

Bevor man sich jedoch für eine Berufsausbildung entscheidet, stehen viele Überlegungen an. Welchen Beruf möchte ich erlernen? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Wo kann ich meinen Beruf ausführen (Wohnort)? Informationen zu all diesen Themen gibt es zum einen bei der Berufsberatung der örtlichen Arbeitsagenturen, und zum anderen im Internet unter le site keskonattend.com. Eine gute Berufsausbildung ist also eine gute Investition in die Zukunft. Sie endet jedoch nicht mit Bestehen der Abschlussprüfung. Die berufliche Weiterbildung ist ein Einstieg in eine Karriere die bis zum Meisterbrief führt.

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory